Home
Vorstand
Kalender
Publikationen
Wir über uns
Gute Gründe
Ortsgruppe
Presse
Tarifinfo
News
Blog
Gästebuch
Kontakt-Formular
Jubilare
Fotoalbum
Interessante Links
Impressum
Sitemap


Sie sind der
Besucher

 

„Braunkohle aus dem Feuer holen!"

 

Neue Rolle der Braunkohle in der Energiewende und Perspektiven für den Rohstoff in einer CO2-armen Nutzung als Chemierohstoff

 

Aufsatz im PDF-Format

 

 

 

Chronik der Ortsgruppe


Eine Chronik über die Gründung und die Geschichte der Ortsgruppe Elsdorf steht zur Verfügung und wird jährlich fortgeschrieben.
Sie wurde im Wesentlichen durch die Hilfe von Mathias Schiffer - er war 1947 Gründer und bis 1964 Vorsitzender der Ortsgruppe - ermöglicht.
Ihm gehört unser Dank und Anerkennung.
 

Chronik im PDF-Format

 

Untertagebau bei Morschenich

 

Mittelrheinisches Braunkohlengebiet vor schwerwiegenden Entscheidungen

 

Der rheinische Braunkohlenbergbau hat sich im Gegensatz zum Ruhrbergbau nach dem Zusammenbruch schnell erholt. Bereits im ersten Halbjahr 1946 betrug die Förderung 22 Millionen Tonnen; sie steigerte sich dann auf 26 Millionen t im zweiten Halbjahr, um schließlich in den ersten neuen Monaten 1947 auf 43 Millionen t anzuwachsen - also um rund 16 v. H. mehr als in der gleichen Zeit des Vorjahres. Der Förderstand von 1936 mit 49,5 Millionen t ist damit erheblich überschritten und das Ergebnis des Vorkriegsjahres 1938 (58,4 Millionen t) fast erreicht. Die Förderung im mittelrheinischen Braunkohlenbergbau ist in den letzten vier Jahrzehnten rapide gestiegen, das verraten die Förderzahlen 1910: 12,6, 1920: 30,3, 1930: 47,4 und 1940 rund 60 Millionen t. Diese Tatsache ist darauf zurückzuführen, dass die Hauptarbeit im Braunkohlentagebau maschinell geleistet werden kann, während der Steinkohlenbergbau auf die ihm jetzt mangelnde menschliche Arbeitskraft angewiesen ist. So wurde z.B. die Spitzenförderung von 1943 nur mit rund 15.000 Arbeitskräften erreicht.

 

Chronologie im PDF-Format 

 

 

Die Gesolei-Siedlung in Elsdorf

1. Einführung - Das politische und soziale Umfeld

 

Nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg im Jahre 1918 ist die Wirtschaft in Deutschland

stark gestört. Die Regelungen des Versailler Vertrages verpflichteten Deutschland, Wieder-

gutmachung/Reparationen in Form von Sachleistungen (unter anderem Kohle, Stahl,

Maschinen) und von Geldzahlungen in Goldmark zu leisten.

 

Geschichte der Gesolei im PDF-Format

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Ortsgruppe Elsdorf
webmaster@igbce-elsdorf.de